Berufung Ortswehrleiter Drucken

Für eine reibungslose Zusammenarbeit im Einsatzfall trainiert, fiel es den Feuerwehrchefs Matthias Kohlrusch aus Rübeland, Markus Baltes aus Hasselfelde, Tobias Gregor aus Tanne und Ralf Linke aus Stiege (von links) relativ leicht, zusammen mit Stadtbürgermeister Frank Damsch (SPD, rechts) den Text zur Verpflichtung auf die Arbeit zum Wohle der Bürger zu sprechen.

 

Die Kameraden harmonierten fast wie ein Chor und so gut, dass der Stadtchef kurzzeitig Mühe hatte, mitzukommen. Die vier führenden Kameraden wurden damit offiziell ins Ehrenbeamtenverhältnis für sechs Jahre berufen. Sie waren zuvor in den Reihen ihrer Kameraden in den örtlichen Feuerwehren für die jeweilige Funktion gewählt worden.

Der Stadtrat Oberharz folgte dem Votum der vier Wehren jeweils mit einstimmigem Beschluss.

Sechs Wechsel in der Feuerwehrführung

Zwei Kameraden mit Beifall im Rat verabschiedet

Der Stadtrat beschließt sechs reguläre Wechsel in der städtischen und in den örtlichen Feuerwehrführungen. Zwei Kameraden werden auf Stadtebene mit Beifall verabschiedet. Ihre Stellen sind noch unbesetzt.
Volker Deicke wurde als Vize-Stadtwehrleiter verabschiedet. Er führt weiter die Feuerwehr Elbingerode.

StadtOberharz l Mit Beifall hat der Stadtrat am Dienstagabend zwei langjährigen Feuerwehrleuten Respekt bezeugt und damit einen sechsfachen personellen Wechsel an der Spitze von örtlichen Feuerwehren und Stadtwehrleitung eingeleitet.

Die Ehrung zum Abschied sei eine schöne Sache, aber manchmal auch mit einem Bedauern verbunden, sagte Bürgermeister Frank Damsch (SPD) und überreichte Blumen und einen Bierkrug mit Gravur an Volker Deicke.

Dessen Ehrenamtszeit als stellvertretender Stadtwehrleiter für Ausbildung ist abgelaufen. Er wurde in die Elbingeröder Ortsfeuerwehr verabschiedet, die er weiter als Ortswehrleiter führt. Deicke dankte sichtlich berührt für die Ehrenbezeugung und auch für die Unterstützung aus der Stadt beim Bau der nun fertigen neuen Feuerwache in Elbingerode. Ebenfalls mit Dank wurde – in Abwesenheit – Mario Kulp als Vize-Stadtwehrleiter für Technik verabschiedet. Zugleich wurden beide vom Stadtrat aus dem Ehrenbeamtenverhältnis abberufen.

Beide Stellen würden in Kürze wieder besetzt, aber erst einmal kommissarisch, wie Ordnungsamtsleiter Roland Krebs erläuterte. Deshalb stünden in der Ratstagung auch noch keine Nachfolger bereit. Hintergrund sei das in Arbeit befindliche neue Brandschutzgesetz des Landes, dessen Regelungen abgewartet werden sollen, um dann gleich den Vorgaben entsprechend die neue Stadtwehrleitung um Dirk Rieche (Hasselfelde) zu komplettieren.

Stadtwehrleiter Rieche gehörte neben Bürgermeister Damsch zu den ersten Gratulanten für die neu ins Ehrenbeamtenverhältnis berufenen Chefs in vier örtlichen Feuerwehren. Sie waren zum Teil bereits kommissarisch in diesen Funktionen tätig, konnten jedoch aufgrund der laut Gesetz geforderten, aber noch nciht vorliegenden Qualifikationen noch nicht ins Ehrenbeamtenverhältnis berufen werden. Das wurde nun nachgeholt und die Führung der Brandschützer an vier Positionen gefestigt.

Ralf Linke ist nun regulär stellvertretender Stadtwehrleiter und zugleich weiter Vize-Wehrleiter in Stieges Feuerwehr neben Ortswehrleiter Manfred Weißleder.

Ebenfalls regulär eingesetzt wurden Markus Baltes als Ortswehrleiter in Hasselfelde, Tobias Gregor als Vize neben Ortswehrleiter Stefan Fischer in Tanne und Matthias Kohlrusch als Vize neben Ortswehrleiter Florian Vaupel in Rübeland.

An dieser Stelle nochmals Glückwunsch für die Berufung als Ortswehrleiter in Hasselfelde. Auf gute Zusammenarbeit Markus.

 

Quelle: Volksstimme