Feuerwehr-Hasselfelde

Termine

Zufallsbild

IMG_0416_149.jpg

Suche

Wochenendschulung 2017 PDF Drucken E-Mail

Am vergangenen Wochenende führten wir unsere Wochenendschulung auf der nahegelegenen Domäne durch.

 

Pünktlich am Freitag um 7.30 Uhr begann diese. Nach einer kurzen Aufbauphase, wurde ein Stationsausbildungsbetrieb durchgeführt. Hierzu zählte der Umgang mit dem Mehrzweckzug, den Hochdruck- und Niederdruckhebekissen und dem hydraulischen Rettungsgerät. Nach dem Mittagessen galt es die Kenntnisse zum Thema Gruppe im Löscheinsatz und im TH-Einsatz anzuwenden und zu verbessern.  Später wurde auf dem Stieger Teich eine provisorische Ölsperre aufgebaut. Zwischendurch mussten wir noch einen echten Pkw-Brand auf der B242 Richtung Stiege abarbeiten. Näheres dazu unter Einsätze.

 

Zum Abend folgen verschiedene Einsatzübungen. Die erste Übung war ein Brand im Heizungsraum der städtischen Turnhalle. Im Verlauf des Einsatzes stellte sich ein Atemschutznotfall ein, welcher durch den Sicherheitstrupp behoben wurde. Alle Personen konnten gerettet werden, sodass zeitnah die Brandbekämpfung eingeleitet wurde.

Bei dem zweiten Einsatz handelte es sich um einen Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen, wobei ein Auto kopfüber auf dem anderen liegen geblieben ist. Hier bildeten die Sicherungsmaßnahmen der Fahrzeuge einen besonderen Schwerpunkt. Dieses wurde durch Steckleitern und Spanngurte sichergestellt. Nun begann die Rettung der Personen mittels hydraulischer Rettungsgeräte. Alle Eingeklemmten wurden problemlos befreit.

Später folgte noch ein Pkw-Brand. Dieser wurde mittels Wasser abgelöscht. Da wir dieses Szenario in letzter Zeit mehrfach zu bewältigen hatten, zeigte sich unser guter Übungszustand.  Alle Personen konnten gerettet werden.

Nach einer kurzen Nacht begann der Tag mit Stationsausbildung. Hier wurde der Umgang mit ChemikalienschutzanzĂĽge geĂĽbt. Gleichzeitig erfolgte eine Einweisung auf dem ELW der Stadt.

Nach dem Mittagessen galt es die „Abschlussübung“ zu bewältigen. Hierbei kam es in einem fünfstöckigen Gebäude zu einer Rauchentwicklung im 2.Obergeschoss. Mehrere Personen wurden vermisst. Im Erstangriff gingen insgesamt fünf Trupps zum Innenangriff vor, wobei einer über die DLK der Stadt versuchte ins Gebäude zu gelangen.  Die Wasserversorgung wurde anfangs über einen nahegelegenen Hydranten sichergestellt, bis die Lange Wegestrecke vom Löschteich aufgebaut wurde. Alle Personen konnten gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Ein Dank geht an alle Teilnehmer, Organisatoren und Unterstützer. Auf eine Wiederholung. Auch ein Dankeschön an den Besuch der befreundeten Feuerwehr aus Eisleben.

Bilder finden Sie unter Bilder/ Ausbildung/Wochenendschulung2017 aktualisiert 22.05.2017

 

| Design by: LernVid.com |